Der Betrieb Adelgaard – Zuchtverbesserung als Berufung 

Der Betrieb Adelgaard Jerseys von Vagn Lindy Petersen ist bekannt als Musterbetrieb für fortschrittliche Genetik in der Zucht von Jersey Rindern. Er belegt Platz zwei der nationalen Rangliste für die Durchschnittsklassifizierung der Gesamtherde und Platz eins für die Klassifizierung der erstkalbenden Färsen.
Der Betrieb befindet sich in Skjern, Dänemark, und spielt eine besondere Rolle als fortschrittliche Zuchtherde, aus der viele der interessantesten Bullen an das VikingJersey Zuchtprogramm verkauft wurden. Voller Stolz berichtet Vagn L Petersen, dass VikingGenetics 60 Bullen gekauft hat, die seit 2002 in seinem Betrieb geboren wurden. Kein anderer Züchter hat auch nur annähernd diese Zahl erreicht. Und der Grund ist einfach: VikingGenetics möchte nicht die Gelegenheit verlieren, das genetische Niveau der VikingJersey zu steigern. Aktuell gibt es zwischen 10 und 15 Verträge für das Spülen einiger seiner besten Färsen als zukünftige Muttertiere der führenden VikingJersey Bullen. 

„Für uns ist es wichtig, dass wir uns auf das genetische Niveau bei Adelgaard verlassen können, und wir sind so zufrieden mit unserer Zusammenarbeit, dass wir sie fortsetzen möchten“, sagt Peter Larson, Leitender Zuchtmanager für VikingJersey. 

Adelgaard hat auch auf internationalem Niveau eine Führungsposition und ist weltweit als einer der besten Zuchtbetriebe für die Jersey Population bekannt. „Wir verkaufen viele unserer Tiere ins Ausland und wir freuen uns, dass wir viele Landwirte dabei unterstützen können, ihr Ziel der Herdenverbesserung zu erreichen“, sagt Petersen.  Der Betrieb hat Tiere unter anderem nach England, Deutschland, Belgien, Tschechien, Niederlande, Chile, Senegal und erst kürzlich nach Indien exportiert.  
Familie mit Leidenschaft
Vagn ist Vater von vier Kindern, die alle seine Leidenschaft für die Rasse Jersey teilen und auf unterschiedliche Art und Weise mit Landwirtschaft zu tun haben. Sein Sohn Christian ist studierter Landwirt und Betriebswirt und ist für die genetische Auswahl der Herde zuständig. Er ist verantwortlich für die Auswahl sinnvoller Merkmale, um ihre Zucht weiter zu verbessern. 

„Wir nutzen genomische Tests bei allen unseren Färsen, wir streben nach einem hohen NTM (Nordic Total Merit) und wir möchten schöne Tiere, da wir gerne an Wettbewerben für Milchvieh teilnehmen“, kommentiert Christian. 

Der kommerzielle Teil der Herde ist hervorragend. Die durchschnittliche Produktion pro Kuh beträgt 10.866 kg ECM mit 6,27 % Fett und 4,26 % Eiweiß. Gute weibliche Fruchtbarkeit, hohe Komponenten und langlebige Kühe: Das sind die Merkmale, nach denen die Familie Petersen in Adelgaard sucht. 

„Wir haben uns seit vielen Jahren ganz konkrete Ziele gesetzt, wir wählen das aus, was wir bei einer Jersey-Kuh haben möchten, und wir haben hart gearbeitet, um den jetzigen Stand zu erreichen. Dänemark ist bei der Rasse Jersey weltweit führend“, erklärt Petersen. 
Markenzeichen der Adelgaard Jerseys Herde
Vagn Lindy Petersson wurde 2016 zum Meisterzüchter ernannt. VJ Adelgaard Hihl Hiwe ist eines der Ergebnisse der kontinuierlichen Fokussierung und des Erfolgs, den die Herde erzielt hat. VJ Hiwe ist einer der Spitzenbullen, die im Laufe der Zeit als Ergebnis der kontinuierlichen Fokussierung erfolgreich gezüchtet wurden. Viele weitere Bullen von Adelgaard haben ebenfalls eine wichtige Rolle im VikingJersey Zuchtprogramm gespielt, zum Beispiel DJ Bindy, DJ Imdix, VJ Magnum, VJ Hickey, VJ Hjern, VJ Jern, VJ Hilton und VJ Samson. 

In der Herde der Adelgaard Jerseys wird seit vielen Jahren mit Embryonentransfer (ET) gearbeitet. Es werden Embryonen in viele Länder exportiert und mehrere Spendertiere haben über 25 Nachkommen in der Herde. 

Die Herde der Adelgaard Jerseys ist auch für ihre hohe Lebenszeitproduktion bekannt. Fünf Kühe der Herde haben eine Lebenszeitproduktion von mehr als 10.000 kg Fett und Eiweiß gefeiert.

The latest news

TriCross Dairy verlässt sich auf ProCROSS
Weiterlesen
27.02.2020
Reduzieren Sie die Energiezufuhr der Kuh etwa 2-3 Wochen vor dem Trockenstellen und stoppen Sie das Melken abrupt
Weiterlesen
24.02.2020
Planen Sie eine Trockenstehphase von 8 Wochen ein.
Weiterlesen
10.02.2020
Klauenpflege 2-3 Monate vor dem Kalben oder beim Trockenstellen
Weiterlesen
27.01.2020
Futtereffiziente Kühe bringen den Öko-Betrieb Ellinglund in Dänemark voran 
Weiterlesen
26.01.2020
Auswirkungen von Trockenstellern auf Kühe mit infiziertem Euter
Weiterlesen
20.01.2020
Der Betrieb Adelgaard – Zuchtverbesserung als Berufung 
Weiterlesen
19.01.2020
Von reinrassigen Holstein zu ProCROSS
Weiterlesen
17.01.2020