FUTTEREFFIZIENTE KÜHE BRINGEN DEN ÖKO-BETRIEB ELLINGLUND IN DÄNEMARK VORAN 

Gert Glob Lassen übernahm den landwirtschaftlichen Betrieb Ellinglund Økologi (ökologischer Landbau) in Silkeborg, Dänemark, 2006 von seinem Vater. Gert und seine Frau Anne sind Biomilcherzeuger aus Leidenschaft. Ihr Hof ist zu einem europaweiten Vorzeigebetrieb für Effizienz und Erfolg mit dem Drei-Wege-Kreuzungszuchtsystem ProCROSS geworden.  

Der Vater von Lassen stieg 2002 von reinen Holstein auf ProCROSS Kühe um. Zu diesem Zeitpunkt stand die Familie bei ihren Tieren vor vielen Herausforderungen mit Gesundheitsproblemen. Zahlreiche Fälle von Mastitis und reduzierter Fruchtbarkeit ließen die Tierarztkosten steigen. Ein Mangel an Langlebigkeit war eine weitere Schwierigkeit, vor der der Betrieb stand. 

Jetzt, 17 Jahre nach dem Wechsel der Zuchtstrategie, möchte Familie Lassen die Bereiche identifizieren, in denen sie Kosten sparen und die Leistung des Milchviehbetriebs verbessern kann. Das Futter für die Kühe ist einer der wichtigsten Bereiche, auf die sie sich konzentrieren.

„Futter ist der größte Kostenpunkt in einem landwirtschaftlichen Betrieb. Wir sind immer auf der Suche nach Einsparungen. Wenn man nur ein Prozent pro Tag einsparen kann, dann ist das schon eine Menge Geld“, sagt Lassen. „Wir wissen, dass unsere Kühe ihre Aufgabe erfüllen, sie bleiben gesund und produktiv, sie fressen und geben so viel Milch, wie sie können“, fügt er hinzu. 
Bei einer gesunden, ökologisch gehaltenen ProCROSS Herde aus 340 Kühen mit einer durchschnittlichen Produktion von 10.389 kg ECM (energiekorrigierte Milch) ist „Effizienz“ nicht einfach nur ein Wort. „Je geringer die Kosten für die Erzeugung von Milch sind, umso wettbewerbsfähiger ist man“, sagt Lassen.

Letzten Sommer präsentierte die University of Minnesota, unter deren Vorsitz mehrere Forschungsprojekte zum Kreuzungszuchtsystem ProCROSS durchgeführt wurden, die Ergebnisse einer Studie zur Futtereffizienz, die zeigten, dass ProCROSS Kühe Futter von Natur aus effizienter in Milchfeststoffe umwandeln können als reine Holstein Kühe. Milchviehhalter wie Lassen haben diese Erfahrung bereits im Alltag gemacht: ProCROSS Kühe bringen Höchstleistungen bei der Futtereffizienz. 
Letzten Sommer präsentierte die University of Minnesota, unter deren Vorsitz mehrere Forschungsprojekte zum Kreuzungszuchtsystem ProCROSS durchgeführt wurden, die Ergebnisse einer Studie zur Futtereffizienz, die zeigten, dass ProCROSS Kühe Futter von Natur aus effizienter in Milchfeststoffe umwandeln können als reine Holstein Kühe. Milchviehhalter wie Lassen haben diese Erfahrung bereits im Alltag gemacht: ProCROSS Kühe bringen Höchstleistungen bei der Futtereffizienz. 

Der Versuch zeigte auch, dass ProCROSS Kühe eine erheblich bessere Körperkondition haben als reine Holsteins desselben Körpergewichts. „Das kleinere Gebäude von ProCROSS Kühen in Kombination mit einer ausgezeichneten Körperkondition verbessert Fruchtbarkeit und Gesundheit. Dies sind weitere Vorteile von ProCROSS Kühen über Holstein“, sagt Professor Les Hansen, der den Forschungsstudien in Minnesota vorstand. 

Lassen erklärt, dass die Körperkondition auch für seine Bio-Herde ein Pluspunkt ist: „Körperkondition bedeutet mehr Muskeln - nicht magere Kühe. Dadurch bleiben die Kühe gesund und erzielen einen besseren Schlachtpreis“, sagt er.  
Mit einem jährlichen Durchschnitt von 4,06 % Fett und 3,42 % Eiweiß ist Ellinglund eine der besten ökologischen Kreuzungszuchtherden mit hoher Leistung und eine der prestigeträchtigsten Herden in Dänemark. 

Fakten:

Tiere
340 Kühe. Kreuzung zwischen: VikingHolstein, VikingRed und Montbeliarde. Leistungsziel sind 11.000 kg Milch pro ProCROSS Kuh.

Land und Futter
Etwa 600 ha mit Grünland, Roggen und Hafer, die hauptsächlich als Futter verwendet werden. 

Stallanlagen
Die Kühe werden auf Sandeinstreu gehalten. Alle Tiere haben im Sommer Weidegang. Gemolken wird zweimal täglich im Karussell.

Mitarbeiter
Drei dänische Vollzeitangestellte und sieben Teilzeitangestellte, deren Arbeit dem Äquivalent von drei Vollzeitstellen entspricht.

Familie
Ehefrau Anne, vier Kinder. 

The latest news

Morten Jacobsen: „VikingGenetics-Kühe machen einfach einen besseren Job“
Weiterlesen
26.03.2020
Management der Körperkondition – Teil 2
Weiterlesen
23.03.2020
VikingGenetics ergreift Maßnahmen, um die Verbreitung von COVID-19 zu verhindern 
Weiterlesen
12.03.2020
Nachhaltigkeit ist ein rentables Geschäft, das gleichzeitig die Umwelt schützt.
Weiterlesen
11.03.2020
Management der Körperkondition – Teil 1
Weiterlesen
09.03.2020
Die ideale kommerzielle Kuh ist die „unsichtbare“ VikingHolstein Kuh 
Weiterlesen
08.03.2020
ProCross-Tour Dänemark
Weiterlesen
04.03.2020
TriCross Dairy verlässt sich auf ProCROSS
Weiterlesen
27.02.2020