Von reinrassigen Holstein zu ProCROSS

Anders Kirch ist Betriebsleiter einer Farm mit Holsteinkühen in Dänemark. Im Februar 2019 begann er damit, mit Montbeliarde und VikingRed zu besamen und tat so den ersten Schritt in Richtung einer ProCROSS Herde.

''Gerade kommen die ersten Kälber'', sagt Anders Kirch, als er unseren VikingGenetics Reporter auf dem Betrieb herumführt.

Die Kälber sind Holstein- und Montbeliarde-Kreuzungen und sind in ihrem Erscheinungsbild kräftiger als die Holstein Kälber, die in einigen Kälberiglus zusehen sind. Anders befasst sich viel mit der Zucht und es fiel ihm nicht leicht, seine Zuchtstrategie auf ProCROSS umzustellen. Nach gründlicher Recherche war er jedoch zuversichtlich, dass es seiner Herde einen Schub auf mehreren Ebenen geben könnte.
''Wir hatten Probleme mit Fruchtbarkeit und Gliedmaßen und ich sah Vorteile in den ProCROSS Herden, die ich vor meiner Entscheidung besucht habe. Die Kreuzungsfruchtbarkeit und eine etwas robustere Kuh wird uns sehr zugute kommen,'' so Kirch.
 
Er beschreibt sich selbst als so etwas wie ein ''Züchter-Nerd'' und dies werde sich auch nicht ändern, weil er nun kreuze. Im Gegenteil, er gehe davon aus, dass er in Zukunft mindestens genauso viel Zeit damit verbringen werde, die richtigen Bullen zu finden und er schaue sowohl bei VikingHolstein als auch bei den VikingRed auf den Nordic Total Merit Index (NTM)
Er konzentriere sich zudem auf Prozentsätze in Bezug auf Milch, Haltbarkeit und Produktion, bei Viking Red achte er zusätzlich auf die Abkalbung und den Kalbungsindex, da die Kälber durch den Einfluss von Montbeliarde etwas größer werden. Die Rasse stammt aus Frankreich, kann daher also nicht nach NTM, sondern nur nach dem französischen Index ISU ausgewählt werden.
 
Wenn es um Montbeliarde geht, sei es für Anders Kirch ebenso wichtig Bullen mit vernünftigem Temperament auszuwählen, außerdem müssen sie Leistung mit guten Prozentsätzen erbringen. Weiterhin sollten sie nicht über die mittlere Größe hinaus gehen, da die ProCROSS Tiere sonst zu groß für die Stallbedingungen werden könnten. Anders Kirch entschied sich für Montbeliarde und nicht beispielsweise für die Rasse Fleckvieh, die etwas kleiner ist. Montbeliarde liefert mehr kg Energie korrigierte Milch (kg EKM) und hat einen hohen Fruchtbarkeitswert.
Anders Kirch ist gespannt auf die Verwirklichung der ProCROSS Herde und erwartet robuste und gesunde Kühe mit guter Fruchtbarkeit. Die Zucht braucht seine Zeit, aber die ersten Schritte wurden auf diesem Betrieb in Dänemark nun getan.
 

Betrieb: Gammelbygaard in Dänemark:

  • 430 Kühe.
  • Leistung: 14,000 kg EKM.
  • Eigentümer: Bent Lund. Anders Kirch ist bereits seit 20 Jahren Betriebsleiter

The latest news

TriCross Dairy verlässt sich auf ProCROSS
Weiterlesen
27.02.2020
Reduzieren Sie die Energiezufuhr der Kuh etwa 2-3 Wochen vor dem Trockenstellen und stoppen Sie das Melken abrupt
Weiterlesen
24.02.2020
Planen Sie eine Trockenstehphase von 8 Wochen ein.
Weiterlesen
10.02.2020
Klauenpflege 2-3 Monate vor dem Kalben oder beim Trockenstellen
Weiterlesen
27.01.2020
Futtereffiziente Kühe bringen den Öko-Betrieb Ellinglund in Dänemark voran 
Weiterlesen
26.01.2020
Auswirkungen von Trockenstellern auf Kühe mit infiziertem Euter
Weiterlesen
20.01.2020
Der Betrieb Adelgaard – Zuchtverbesserung als Berufung 
Weiterlesen
19.01.2020
Von reinrassigen Holstein zu ProCROSS
Weiterlesen
17.01.2020