VikingRed - Natürlich gesunde Kühe

Das Zuchtprogramm für VikingRed konzentriert sich seit vielen Jahren auf die Verbesserung der Eutergesundheit und der Produktion. Heute können wir sehen, dass dieser Fokus einen großen genetischen Fortschritt für diese beiden Merkmale hervorgebracht hat. Milchviehhalter auf der ganzen Welt können von den natürlich gesunden VikingRed Kühen profitieren. 

Mastitis ist eine Herausforderung für Milchviehhalter weltweit und hat nicht nur wirtschaftliche negative Auswirkungen auf Milchviehbetriebe, sondern verschlechtert auch das Tierwohl und die Arbeitszufriedenheit der Landwirte und führt zu einem erhöhten Risiko für die Entwicklung antibiotikaresistenter Bakterien. 
Die beste Vorgehensweise, um die Kosten und das verringerte Wohlbefinden zu vermeiden, besteht darin, sich auf die Zucht einer Kuh mit guter Mastitisresistenz zu konzentrieren. Mastitisresistenz ist seit fast 40 Jahren Teil des Zuchtziels in Dänemark, Schweden und Finnland. Mit einer hohen Gewichtung des Eutergesundheitsindex im Nordic Total Merit (NTM), führt die Zucht auf höheren NTM automatisch zu weniger Mastitisfällen und gleichzeitig zu einer höheren Produktion in Ihrer Herde. 

Der Eutergesundheitsindex in NTM basiert auf den Registrierungen tatsächlicher Mastitisfälle und verwendet die somatische Zellzahl als Indikatormerkmal. Auf diese Weise erreichen Sie die höchste Verringerung von Mastitisfällen und gleichzeitig eine Reduktion der somatischen Zellzahl. Die große Anzahl von Registrierungen durch Tierärzte und Landwirte ermöglicht eine direkte Zucht auf bessere Eutergesundheit.
 
Der Fokus auf hohe Produktion mit guter Eutergesundheit hat die nordischen Länder an die Spitze der Produktion gebracht, was nur in Kombination mit einem geringen Antibiotikaeinsatz erreicht wurde. In Abbildung 1 ist zu sehen, dass die VikingRed-Kühe im Vergleich zu anderen roten Rassen eine deutlich höhere Produktion von Inhaltsstoffen aufweisen. Abbildung 2 zeigt den Einsatz von Antibiotika in Dänemark, Schweden und Finnland im Vergleich zum Durchschnittsniveau in 31 europäischen Ländern.

Abbildung 1 Durchschnittliche Produktion von Fett und Eiweiß in kg (305 Tage) - RDC 
International Committee for Animal Recording (ICAR): 2019 - Estland, Norwegen, England, 2018 - Kanada. Daten für USA - US CDCB (2019). Daten für Schweden, Dänemark und Finnland - NAV (2019)
 
 
Abbildung 2 Umsatz in mg / PCU (Populationskorrektureinheit) von antimikrobiellen Tierarzneimitteln, die für Lebensmittel produzierende Tiere vermarktet werden - Durchschnitt für Dänemark, Schweden und Finnland gegenüber Durchschnitt für 31 europäische Länder *
Quelle: Beruhend auf dem Bericht der Europäischen Arzneimittel-Agentur, Europäische Überwachung des Verbrauchs antimikrobieller Tierarzneimittel, 2019. „Verkauf von antimikrobiellen Tierarzneimitteln in 31 europäischen Ländern im Jahr 2017” (EMA/294674/2019). 


Ist es möglich, die Anzahl der Mastitisfälle in Ihrer Herde zu beeinflussen? 

Ja, es ist definitiv möglich. Wenn Sie Bullen mit einem hohen genetischen Niveau für die Eutergesundheit wählen, werden Sie eine Verringerung der Mastitisfälle erreichen. In der folgenden Tabelle sehen Sie die Häufigkeit von Mastitisfällen im Verhältnis zum Bullenindex für Mastitisresistenz. Die generell niedrigen Werte zeigen die große natürliche Gesundheit von VikingRed.
 Zuchtwerte für die Eutergesundheit 80 90 100 110 120
 Mastitis %
 11,5% 9,7%7,9%  6,1% 4,3%

Hoher genetischer Gewinn 

In den letzten 20 Jahren hat VikingRed eine große genetische Steigerung in der Produktion und in der Eutergesundheit verzeichnet. Bei den Bullen hat die Produktion um 26 Einheiten zugenommen und die Eutergesundheit gleichzeitig um 11 Einheiten. Eine beeindruckende Verbesserung, von der auch Sie profitieren können, wenn Sie VikingRed in Ihrer Herde einsetzen.
 
Abbildung 3 Genetischer Trend für den Produktionsindex und den Eutergesundheitsindex - VikingRed-Bullen 2000-2018
Nachhaltige genetische Verbesserung

Die folgenden Grafiken zeigen das genetische Niveau der töchtergeprüften Bullen aus Dänemark, Schweden und Finnland (DFS), Norwegen und Neuseeland für den Eutergesundheits- und Produktionsindex. Bei Bullen, die 2013 geboren wurden, ist die Eutergesundheit von VikingGenetics um 7,5 Einheiten höher als die, des Zweitplatzierten und dies in Kombination mit dem höchsten genetischen Niveau für die Produktion. 

Abbildung 4 Genetischer Trend für die Eutergesundheit 
Quelle: Interbull-Daten zu töchtergeprüften Bullen, die im Zeitraum 2000-2013 geboren wurden
 

Abbildung 5 Genetischer Trend für den Produktionsindex 
Quelle: Interbull-Daten zu töchtergeprüften Bullen, die im Zeitraum 2000-2013 geboren wurden


Eine vollständige Liste der verfügbaren VikingRed-Bullen finden Sie hier


*Die Menge der in den verschiedenen Ländern verkauften antimikrobiellen Tierarzneimittel ist ein Faktor, der mit der Tierdemographie in den einzelnen Ländern zusammenhängt. PCU ist der Begriff, der zur Schätzung der Tierpopulationen in einzelnen Ländern verwendet wird. Mit anderen Worten handelt es sich um eine Schätzung der tierischen Biomasse, basierend auf der Anzahl der Tiere, wobei 1 PCU 1 kg Lebendtiergewicht entspricht. 

Alle Zahlen sind in Milligramm (mg) antimikrobieller Tierarzneimittel angegeben, die für jedes Kilogramm (kg) Tierbiomasse gekauft wurden. Dies ermöglicht Vergleiche zu dem Einsatz von Antibiotika in verschiedenen Ländern. Der Umsatz in mg / PCU wird gemäß des Anteils der Rinder an allen lebensmittelproduzierenden Tieren in jedem Land gewichtet.
 

The latest news

Bulle des Monats, VikingHolstein - VH Bahrain
Weiterlesen
11.08.2020
"Wir wollten lieber besser als größer sein, also haben wir zu einer anderen Rasse gewechselt”
Weiterlesen
07.08.2020
Bulle des Monats, Montbeliárde - Elastar
Weiterlesen
05.08.2020
 Brunstmeldetechnologien
Weiterlesen
04.08.2020
Bulle des Monats, VikingRed - VR Venom
Weiterlesen
03.08.2020
VikingRed - Natürlich gesunde Kühe
Weiterlesen
30.07.2020
Gesextes VikingJersey-Sperma ist zuku
Weiterlesen
27.07.2020
VikingJersey - internationaler Meister der Eutergesundheit 
Weiterlesen
20.07.2020