NTM Unlocked 
Verschiedene Gewichtungen für unterschiedliche Rassen

Wir haben bereits beschrieben, dass wir mit dem NTM auf ein ausgewogenes Verhältnis von Leistung, Gesundheit & Fruchtbarkeit sowie Exterieur & Nutzbarkeit (funktionales Exterieur) züchten, um ein optimales wirtschaftliches Ergebnis zu erzielen. Der NTM gewichtet wie folgt:
 
Gesundheit & Fruchtbarkeit – 53 %
Leistung – 30 %
Exterieur & Nutzbarkeit – 17 %

 
Hinter dieser Gewichtung steht unser Zuchtziel, die Gesundheit und Fruchtbarkeit der Tiere von Generation zu Generation zu verbessern und dabei gleichzeitig die Leistung zu steigern. Die höhere Gewichtung von Gesundheits- und Fruchtbarkeitsmerkmalen beruht auf der zunehmenden Bedeutung, die diese Eigenschaften für die Rentabilität eines Milchviehbetriebs haben. Die Kosten pro produziertem Kilogramm Milch niedrig zu halten, was durch gute Gesundheit und Fruchtbarkeit gewährleistet ist, ist für die Rentabilität ebenso wichtig wie die Verbesserung der Leistungsfähigkeit. 
Warum haben wir verschiedene Gewichtungen für unterschiedliche Rassen? Rinderrassen unterscheiden sich voneinander, deswegen sind auch die Zuchtziele für VikingHolstein, VikingRed und VikingJersey nicht ganz identisch. Uns geht es darum, die Rassen auf ein optimal ausgewogenes Zuchtziel hin zu züchten, hierbei berücksichtigen wir die genetischen Unterschiede und die natürlichen, rassenspezifischen Tendenzen für bestimmte Merkmale. Die Gewichtungen für die verschiedenen Rassen werden in der Abbildung gezeigt. 

VikingHolstein-Kühe sind aufgrund ihrer Rasse und Eigenschaften sehr leistungsfähig, deswegen wird die Verbesserung der Leistung (30 %) geringer gewichtet als bei VikingRed (36 %) und VikingJersey (37 %). Da unsere Zuchtprogramme auf ein ausgewogenes Zuchtergebnis abzielen, ist es bei den VikingHolstein wichtiger, sich auf die Entwicklung der Gesundheitsmerkmale zu konzentrieren und weniger stark auf die Leistungsfähigkeit, da diese bei der Rasse bereits gut entwickelt ist.

Rotviehrassen sind von Natur aus gesünder als Holsteins, deswegen ist die Verbesserung von Gesundheit & Fruchtbarkeit bei VikingRed geringer gewichtet (44 %) als bei VikingHolstein (53 %). Bei VikingJersey ist die Gewichtung der Gesundheitsmerkmale im NTM etwas niedriger als bei VikingHolstein (45 %), da Jerseys bei den Reproduktionsmerkmalen, wie Töchterfruchtbarkeit und Kalbeeigenschaften, besser abschneiden. Deswegen kann hier der Fokus auf die Steigerung der Leistung verlagert werden. Im Hinblick auf die Hauptmerkmale des NTM hat beispielsweise die Verbesserung der Klauengesundheit bei VikingHolstein die höchste Gewichtung. Das liegt daran, dass die Rasse stärker zu Klauenerkrankungen neigt als Rotvieh und Jersey. 

Verglichen mit den Merkmalsgruppen „Gesundheit & Fruchtbarkeit“ und „Leistung“ erhält die Merkmalsgruppe „Exterieur & Nutzbarkeit“ eine niedrigere Gewichtung. Entsprechendes gilt für alle Rassen (VH 17 %, VR 20 %, VJ 18 %), da die physischen Merkmale bei allen Rassen eine effektive Milchleistung unterstützen.
Die Gewichtung der drei Gruppen „Leistung“, „Gesundheit & Fruchtbarkeit“ sowie „Exterieur & Nutzbarkeit“ hat sich aus umfassenden wirtschaftlichen Berechnungen ergeben. Hierbei besteht das Ziel, den Milchviehhaltern eine maximale Rentabilität zu sichern.
 

The latest news

TriCross Dairy verlässt sich auf ProCROSS
Weiterlesen
27.02.2020
Reduzieren Sie die Energiezufuhr der Kuh etwa 2-3 Wochen vor dem Trockenstellen und stoppen Sie das Melken abrupt
Weiterlesen
24.02.2020
Planen Sie eine Trockenstehphase von 8 Wochen ein.
Weiterlesen
10.02.2020
Klauenpflege 2-3 Monate vor dem Kalben oder beim Trockenstellen
Weiterlesen
27.01.2020
Futtereffiziente Kühe bringen den Öko-Betrieb Ellinglund in Dänemark voran 
Weiterlesen
26.01.2020
Auswirkungen von Trockenstellern auf Kühe mit infiziertem Euter
Weiterlesen
20.01.2020
Der Betrieb Adelgaard – Zuchtverbesserung als Berufung 
Weiterlesen
19.01.2020
Von reinrassigen Holstein zu ProCROSS
Weiterlesen
17.01.2020